Home
Ayurveda
Philosophie
Behandlungen


Ayurveda - Philosophie „Nur wer aufhört
täglich neu zu werden,
wird täglich älter.”

Ayurveda ist eine der ältesten Lebenswissenschaften. Ihre Wurzeln reichen zurück bis ins zweite Jahrtausend vor der Zeitenwende. Die erarbeiteten ayurvedischen Prinzipien und Gesetze sind universell gültig und von zeitloser Natur. Deshalb ist die ayurvedische Lebensphilosophie auch für unsere Zeit und für unseren Kulturkreis eine enorme Bereicherung.

Ayurveda leistet sowohl in der Gesundheitsvorsorge als auch als medizinische Lehre hervorragende Dienste. Im Ayurveda steht immer das Individuum mit seiner Gesamtsituation im Zentrum der Betrachtungs- und Herangehensweise.

Ayurveda sieht und behandelt den Menschen als eine Einheit von Körper, Geist, Seele und Sinnesorganen. Die Grundbausteine im ayurvedischen Weltbild sind die fünf Elemente: Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde, aus denen sich sowohl Makro- wie auch Mikrokosmos zusammensetzen.

Die Besonderheit des ayurvedischen Konzept liegt in der Lehre von den drei Doshas. Doshas sind bioenergetische Prinzipien, die sich aus den fünf Elementen herleiten:

  • Das Vata-Dosha setzt sich aus den Elementen Äther und Luft zusammen. Es ist das Bewegungsprinzip.
  • Das Pitta-Dosha besteht hauptsächlich aus dem Element Feuer und zu einem geringeren Anteil Wasser. Es gilt als das Stoffwechselprinzip.
  • Das Kapha-Dosha enthält die Elemente Wasser und Erde. Es ist das Stabilitätsprinzip.
In jedem Menschen sind diese drei Doshas am Werke. Sie interagieren ständig miteinander und steuern alle körperlichen und zum Teil auch seelischen Prozesse.

Das Gleichgewicht dieser Bioenergien ist entscheidend für Gesundheit und Wohlbefinden. Andererseits ist das Entstehen von Krankheiten auf ein Ungleichgewicht der Doshas zurückzuführen.

Die Zusammensetzung der Doshas ist bei jedem Menschen unterschiedlich gelagert. Aus dieser Verschiedenartigkeit ergeben sich die Konstitutionstypen.

Die menschliche Grundkonstitution ist ein wichtiger Ausgangspunkt für ayurvedische Behandlung und Beratung.

Der ayurvedische Lebensstil zielt darauf ab, das individuelle Gleichgewicht der Doshas zu erhalten bzw. immer wiederherzustellen. Dazu gehört eine angepasste Ernährung mit entsprechenden Gewürzen und Kräutern, auf die Konstitution abgestimmte Behandlungen, ethisches Verhalten und tagtägliche Hygienemaßnahmen.

„Körper, Geist und Selbst bilden eine Dreiheit,
auf der das Wissen vom Leben basiert.
Diese lebendige Dreiheit ist das bewusste Individuum,
für das Ayurveda ans Licht gebracht wurde.”
(Caraka-Samhita)